Non Prep Veneers

Es wird die Meinung vertreten, dass wenn man Jemanden zum ersten Mal sieht, nur der Bruchteil einer Sekunde notwendig ist, um sich ein Urteil über die Person zu schaffen und es ist erwiesen, dass das Lächeln wenn es sich um den ersten hinterlassen Eindruck handelt, eine dominante Rolle spielt.

Jahrelang mussten Patienten mit der Möglichkeit der Korrektur von Zähnen leben, aber nicht auch mit der Korrektur der Position, Größe und Farbe, außer wenn sie sich nicht einem invasiven Verfahren unterziehen.

Aber jetzt, ist die Zeit für den ersten Eindruck gekommen, welchen die NON-PREP-VENEERS erwirken nachdem sie an den Zähnen, ohne Abschleifen aufgetragen werden, wir sind sicher, dass sie Ihr Lächeln entlocken werden!

Fortgeschrittene Verbindungsmaterialien erlauben dem Zahnarzt an die Zahnoberflächen feine restorative Non-Prep Veneers oder Facetten von minimaler Dicke aufzutragen, die nicht von alltäglicher Funktion des Gebisses beschädigt werden, und das alles mit minimaler oder sehr kleiner Zahnvorbereitung. Also, wenn Sie nicht mit dem Ihnen von der Mutter Natur verliehenen Lächeln zufrieden sind, könnne Sie sich für eine komplette Transformation entscheiden, welch die Farbe, Form und Position der Zähne beinhaltet, dennVENEERS OHNE SCHLEIFEN können all dies korrigieren!

Worin besteht also der Hauptunterschied und damit auch der Vorteil dieser neuen Technologie?

Für den Anfang, Facetten ohne Schleifen sind aus viel dünner, aber festerer Keramik-Legierung erstellt und der Hauptvorteil im Vergleich zu herkömmlichen Veneers ist der, dass die Zähne nicht geschliffen werden, so dass die Porzellanfollikel direkt auf den Zahn geklebt werden, das gewährleistet eine starke Bindung und Haltbarkeit. In dem Fall, dass eine Vorbereitung notwendig ist, dann handelt es sich um minimale Korrekturen für die nicht einmal eine Anästhesie benötigt wird, weil sie extrem oberflächlich sind, das heißt, dass kein Einfluss auf den Zahnschmelz ausgeübt wird, und dass die Struktur der Zähne nicht angerührt wird.